Zuverlässige Gasmessgeräte für die Gasdetektion in der Schifffahrt


Intelligente Gasmessgeräte von MSR-Electronic detektieren Gase in Maschinen- und Laderäumen von Schiffen frühzeitig und sicher

 

Die kommerzielle Schifffahrt stellt ein besonderes Risiko im Falle von gefährlichen Gasleckagen dar, da für die Crew keine Möglichkeit zur Flucht besteht. Daher ist es umso wichtiger, Gefahren frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

 

Besonders hohe Risiken entstehen dabei u.a. in Maschinen- und Besatzungsräumen, bei Gefahrstoff- und Gastransporten sowie bei Treibstoffemissionen und Inertisierungssystemen. Um gefährliche Gasleckagen zu erkennen und Brände zu vermeiden, kommen hier Gasmessgeräte von MSR-Electronic zum Einsatz. Die zuverlässigen Gasmessgeräte schützen dabei nicht nur Anlagen und Systeme auf dem Schiff, sondern insbesondere auch Menschenleben.

 

©istock; 487495098 suriyasilsaksom, Frachtschiff

 

Wie werden die Gasmessgeräte in der Marine angewendet?

 

Die Gaswarngeräte dienen zur Messung von brennbaren, toxischen Gasen und Sauerstoff. Durch die Sauerstoffanalyse und Überwachung der Gaskonzentration erfolgt eine kontinuierliche Überprüfung der  Umgebungsluft an Bord. Bei erhöhten Werten warnen die Geräte frühzeitig und vermeiden somit den Austritt von gefährlichen Gasen in die Atmosphäre.

 

 

Skizze Gasdetektion

©MSR-Electronic, Gasdetektion Marine und Offshore

 

Hohe Gefahren entstehen zudem auch bei Inertisierungsprozessen. Hier werden dem Tank reaktionsarme Stoffe zugeführt, die den Sauerstoff im Tank verdrängen und somit der Entstehung von explosiven Gasgemischen vorbeugen. Dabei ist es besonders wichtig, dass die höchst zulässige Sauerstoffkonzentration nicht überschritten wird.

 

Wird die Sauerstoffkonzentration im Inertisierungssystem dennoch überschritten, wird die Besatzung auf dem Schiff umgehend gewarnt und ein Alarm ausgelöst. So können bereits frühzeitig Maßnahmen ergriffen und Menschen und Anlagen geschützt werden.

 

Lösungen von MSR-Electronic für eine sichere Detektion von Gasen in der Schifffahrt

 

Für die Gasdetektion an Bord kommt das Gasmessgerät PX2 zum Einsatz.

 

Das Gerät PX2 mit Mikroprozessor, 4–20 mA / RS485-Modbus Ausgangssignal, Alarm- und Störmelderelais überwacht die Umgebungsluft auf toxische und brennbare Gase sowie auf Sauerstoffkonzentration und Kältemittel. Optional ist das Gerät auch mit LC-Display erhältlich.

 

Gaswarngerät

©MSR-Electronic: PolyXeta®2

 

Bei der Ausführung ohne LC-Display erfolgt die Kalibrierung über das handliche Kalibriergerät STL06 oder die PC-Software PCE06. Darüber hinaus verfügen Gaswarngeräte mit LC-Display über eine integrierte Kalibrierroutine, die ohne Öffnen des Gehäuses von außen mit einem Dauermagneten gestartet wird. Bei der Ausführung mit LC-Display wechselt die Hintergrundbeleuchtung im Alarm- und Fehlerfall von Grün auf Rot.

Zertifiziert mit ATEX, IECEx und bei einigen Typen mit der geprüften Messfunktion ist das Gerät optimal für den elektrischen Explosionsschutz in Zone 1 und Zone 2 geeignet.

 

 

 

 

 

VORTEILE

  • MED-Zertifikat und TA-Zertifikat: Zulassung nach Schiffsausrüstungsrichtlinie 2014/90/EU durch die DNV
  • PX2-1 für Zone 1 (auch in Zone 2 einsetzbar): Variante “Ex db” Zündschutzart druckfeste Kapselung
  • SIL2 für die Sicherheitsfunktionen 4–20 mA, RS-485 und Relais
  • Gehäuse mit einem zusätzlichen FM- und CSA-Zertifikat für Class I, Div. 1
  • Kontinuierliche Eigenüberwachung
  • Mikroprozessor mit 12-Bit Wandlerauflösung
  • Verpolungssicher
  • Überlastsicher
  • Einfache Kalibrierung
  • Kalibrierservice durch Austausch des Sensorkopfes
  • Proportionaler 4–20 mA Ausgang
  • Serielles Interface zur Zentrale
  • Alarm- und Störmelderelais

 

OPTIONALE FEATURES

  • LC-Display mit Status-LEDs
  • Anschluss Sensorkopf SSAX1 – nicht in Verbindung mit geprüfter Messfunktion für den Explosionsschutz
  • Schutzart IP66 mit Zubehör SplashGuard

 

 ANWENDUNG

Das Gasmessgerät PX2 wird für den Einsatz auf Schiffen, Werften und Offshore-Plattformen und im industriellen Bereich wie zum Beispiel in der Öl- oder Gasindustrie, Biogasanlagen, Petrochemie und Kraftwerken in Ex-Zone 1 und Zone 2 eingesetzt. Es eignet sich zudem für kommerzielle Bereiche wie zum Beispiel Gasübergabestationen etc..

 

Aufgrund des 4-20 mA / RS-485-Modbus Ausgangsignals ist das PX2 Gasmessgerät für den Anschluss an die PolyGard®2 Gas-Controller-Serien von MSR-Electronic sowie an andere Controller oder Automatisierungsgeräte geeignet.

 

Weitere Informationen zu MSR-Produkten finden Sie im aktuellen Online-Katalog oder im Webshop www.msr-24.com.

MSR-Electronic ist Hersteller stationärer Gaswarnanlagen mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Gebäudeautomation und Gasmesstechnik.

Das internationale Unternehmen mit Sitz in Deutschland verfügt über ein breites Spektrum an Methoden für die Detektion von toxischen und brennbaren Gasen. Auf dieser Basis entwickelt MSR-Electronic individuelle Gassensoren, Controller und Warnmittel für viele Anwendungen, wie z.B. Parkgaragen, Tunnel, petrochemische Industrie oder Schifffahrt. Die Produkte erfüllen mehr als die  generellen Normen und Vorschriften und können so für die Sicherheit der Anlage garantieren. Für Fragen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.