MSR gehört zu den wachstumsstärksten, inhabergeführten und mittelständischen Unternehmen aus ganz Bayern. Der Wirtschaftspreis des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie wurde eigens von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger im Schloss Schleißheim bei München an Inhaber und Geschäftsführer Harald Schmitt übergeben.

 

Logo Wirtschaftspreis "Bayerns Best 50" mit einem weißen Löwen und bayerischen Wappen

Auszeichnung für überdurchschnittlichen Unternehmenserfolg

Bereits zum 21. Mal werden Unternehmen für ihre Innovationsfreudigkeit, ihre unternehmerische Kreativität und für zukunftssichere Geschäftsmodelle ausgezeichnet. „Unsere Mittelständler tragen maßgeblich zu Wachstum und hoher Beschäftigung im Freistaat bei”, so Aiwanger. “Mit ihrer Substanz und Krisenfestigkeit haben sie einen wesentlichen Anteil daran, dass die bayerische Wirtschaft nach Corona jetzt wieder durchstartet."

 

Der Wirtschaftspreis kommt Unternehmen zu Gute, die in den letzten fünf Jahren die Anzahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten und profitabel sind. Dabei geht es um Unternehmen, die die bayerische Wirtschaft vorantreiben, Unternehmertum leben und Verantwortung übernehmen. Die Bewertung hierzu wurde von der Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft als unabhängigem Juror nach objektiven Kriterien vorgenommen.

 

Preisträger "Bayerns Best 50" mit Preis und Urkunde

Wirtschaftspreis für Expansion und Umsatzsteigerung

Das Familienunternehmen MSR-Electronic konnte seinen Umsatz in den letzten 5 Jahren überdurchschnittlich steigern. Dabei konnten allein mehr als 50 % neue Ausbildungsplätze und weit mehr als 100 % neue Arbeitsstellen während dieser Zeit am Firmensitz in Pocking, Niederbayern, geschaffen werden.

Mit großem Stolz nimmt Geschäftsführer Harald Schmitt den Wirtschaftspreis für seine Mannschaft von Staatsminister Aiwanger entgegen und verkündet diesen dann seinem Team am Abend auf der jährlichen Sommerparty. „Eine bessere Gelegenheit gibt es nicht, um seinen Mitarbeitern für diese Auszeichnung zu danken“, so Harald Schmitt. „Am Puls der Zeit mitgehen und das Wohl der Mitarbeiter im Auge behalten sind u.a. wichtige Vorrausetzungen für eine gesunde und nachhaltige Unternehmensentwicklung. Denn der Erfolg des Unternehmens steht in direktem Zusammenhang mit dem Engagement aller KollegInnen – die Tore schießen die Spieler und nicht der Trainer“, ergänzt Schmitt.

 

MSR-Electronic ist ein Unternehmen der MSR-Group GmbH.
www.msr-group.eu

 

Bild von links nach rechts:
Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Harald Schmitt, Eigentümer und Geschäftsführer MSR-Electronic GmbH
Wolfgang Schmitt, damaliger Gründer von MSR-Electronic GmbH
Juror Stefan Schmal von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mazars

Copyright: Studio SX HEUSER

MSR-Electronic ist Hersteller stationärer Gaswarnanlagen mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Gebäudeautomation und Gasmesstechnik.
Das internationale Unternehmen mit Sitz in Deutschland verfügt über ein breites Spektrum an Methoden für die Detektion von toxischen und brennbaren Gasen. Auf dieser Basis entwickelt MSR-Electronic individuelle Gassensoren, Controller und Warnmittel für viele Anwendungen, wie z.B. Parkgaragen, Tunnel, petrochemische Industrie oder Schifffahrt. Die Produkte erfüllen mehr als die generellen Normen und Vorschriften und können so für die Sicherheit der Anlage garantieren. Für Fragen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.