Labore der Abteilung Mikrobiologie mit CH4-Gaswarnanlage von MSR-Electronic ausgestattet.

Copyright Gesundheitsinstitut Istrien

Das Gesundheitsinstitut Istrien in Pula, Kroatien, setzt neue Maßstäbe in Technologie und Sicherheit. Mit dem neuen Anbau an das bestehende Gebäude hat es den Labor- und Mikrobiologiebereich erweitert und mit moderner Forschungs- und Untersuchungstechnik ausgestattet.

Mikrobiologische Tests in den Bereichen Bakteriologie, Virologie, Mykologie und Parasitologie erfordern das tägliche Arbeiten mit Bunsen- oder Teclubrennern, die wiederum über Methangas (Erdgas) betrieben werden.

Das permanente Arbeiten mit CH4 erfordert eine strenge Methan-Gasüberwachung in genau den Räumlichkeiten, wo Menschen und Anlagen vor gefährlichen Gasen geschützt werden müssen.

Copyright_gesundheits-zentrum.net

Zusätzlich bedarf es lt. der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und der Laborrichtlinie relevanter Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit verschiedenen Gefahrstoffen in Laboratorien und medizinischen Einrichtungen.

Stationäre Gaswarnanlagen von MSR-Electronic sind hier besonders flexibel einsetzbar, da alle Anforderungen maßgeschneidert erfüllt werden können, ob Einzelsensoren mit Anschluss an vorhandene BMS-Systeme oder komplexe autarke Gaswarnsysteme für Großraumlabore mit verschiedenen Bereichen.

Das Gaswarnsystem von MSR-Electronic beinhaltet frei konfigurierbare Alarmschwellen für die Einhaltung der MAK-Werte sowie diverse Schnittstellen (Modbus, BACnet, Analogausgang) für den Anschluss an vorhandene BMS. Mittels eines modularen Aufbaus passt MSR-Electronic die Anlage an Ihre Anforderungen an.

 

Das digitale Wechselsensor-System von MSR-Electronic für die sichere Methan-Gasüberwachung 

 

Im Gesundheitsinstitut Istrien kommt das Wechselsensor-System mit digitalisierter Messwertaufbereitung, Temperaturkompensation und Eigenüberwachung zur kontinuierlichen Methan-Gasüberwachung der Umgebungsluft zum Einsatz.

Die digitalen Gassensoren (Typ SC2) werden zum Aufspüren von CH4 eingesetzt. Das Wechselsensor-System besteht aus den Komponenten Sensor-Board mit Gehäuse (Typ SB2) und Sensorkopf (Typ SC2).

Der Sensorkopf hat einen eigenständigen μController, der alle relevanten Messwerte und Daten des Sensorelements auswertet und abspeichert. Über den internen Lokal-Bus übergibt der Sensorkopf diese Daten an das Sensor-Board.

Am Sensor-Board können bis zu 3 Sensorköpfe für unterschiedliche Gase angeschlossen werden. Den Sensorkopf kann MSR-Electronic direkt am Basis-Sensor-Board (Typ SB2) als auch über ein Remote-Sensor-Board (RB2) abgesetzt montieren.

Sensor Board SB2 von MSR-Electronic für die sichere Methan-Gasüberwachung

Copyright MSR-Electronic CH4 Gaswarngerät_Sensor Board SB2

Über die RS-485 Feldbus-Schnittstelle kommuniziert das Basis-Sensor-Board mit dem GC-06 Gas-Controller – dem Herzstück der stationären Gaswarnanlage.

Bei Auftreten einer Gasleckage im Gesundheitsinstitut Istrien schaltet die 1. Alarmschwelle (20 % UEG) die Gaszufuhr über das Magnetventil ab und warnt das Personal über ein Lichtsignal.

Erreicht die Gaskonzentration die 2. Alarmschwelle (40 % UEG), schaltet sich ein akustischer Alarm über eine Hupe- und Blitzlicht-Kombination hinzu, um die Evakuierung des Personals zu veranlassen sowie den Alarm an die Rettungsdienste (Feuerwehr) weiterzuleiten.

 

 


Die komplette Installation des Gasalarmsystems für die Methan-Gasüberwachung erfolgte durch den zertifizierten  MSR-Partner Aurel d.o.o  aus Zagreb, direkt vor Ort.


Weitere Informationen zu MSR-Produkten finden Sie im aktuellen Online-Katalog oder im Webshop www.msr-24.com.


MSR-Electronic ist Hersteller stationärer Gaswarnanlagen mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Gebäudeautomation und Gasmesstechnik.
Das internationale Unternehmen mit Sitz in Deutschland verfügt über ein breites Spektrum an Methoden für die Detektion von toxischen und brennbaren Gasen. Auf dieser Basis entwickelt MSR-Electronic individuelle Gassensoren, Controller und Warnmittel für viele Anwendungen, wie z.B. Parkgaragen, Tunnel, petrochemische Industrie oder Schifffahrt. Die Produkte erfüllen mehr als die generellen Normen und Vorschriften und können so für die Sicherheit der Anlage garantieren. Für Fragen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.