Weltweite Zusammenarbeit mit den 5 größten Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien

 

Die Idee ist so einfach wie genial: Man mische die ungeliebte Gülle mit Maissilage, lasse Bakterien arbeiten und verwende das entstehende Methangas zur Strom- und Wärmeerzeugung.

Regenerative Energieträger sind unerschöpflich. In Zeiten von knappen Energierohstoffen und des Klimawandels stehen die neuen Energiequellen im Fokus. Das Biogas hat sich als eine sehr gute Alternative der natürlichen Energiegewinnung bewährt.

 

Kontinuierliche Methangas-Überwachung der Umgebungsluft in Zone 2

 

Stationäre Methan-Gaswarnanlage PolyXeta®2 von MSR-Electronic für die sichere Methangas-Überwachung

MSR-Electronic, Germany_Stationäre Methan-Gaswarnanlage_ PolyXeta®2

Eines der deutschen Top-5-Unternehmen der Erneuerbaren Energiebranche achtet beim Bau von Biogasanlagen neben der modernen Prozesstechnik auf eine zuverlässige Methangas-Überwachung.

Beim Gärungsprozess kann es jederzeit zu Gas-Leckagen kommen und diese können katastrophale Schäden im Fall einer Zündung verursachen.

Zur Herstellung von Biogas werden Exkremente von Nutztieren mit Pflanzen vermischt. Das Ganze wird in der entsprechenden Gärungsanlage zu einer Art Gülle aufbereitet. In diesem Gemisch wimmeln nun Millionen von Bakterien. Diese zersetzen langsam das Gemisch.

Durch diesen Prozess entsteht das Methangas. Es ist entzündbar und kann entsprechende Motoren antreiben, die wiederum Dynamos in Bewegung setzen, welche letztendlich Strom erzeugen.

 

 Stationäres PolyXeta®2 Gaswarngerät von MSR-Electronic

 

Zur erfolgreichen Gasüberwachung mit festgelegten SIL-Anforderungen kommt das stationäre PolyXeta®2 Gaswarngerät mit dem innovativen Wechselsensor von MSR-Electronic zur Anwendung.

Der mikroprozessorgestützte Gassensor mit Ausgangssignal sowie Alarm- und Störrelais (alle SIL2 zertifiziert) überwacht die Umgebungsluft auf brennbare Gase und Dämpfe mittels eines katalytischen Pellistor-Sensorelements.

Mit dem 4–20 mA / RS-485-Modbus Ausgangssignal ist der Sensor für den Anschluss an die PolyGard®2 Gas-Controller-Serien von MSR-Electronic sowie an andere MSR-Controller oder Automatisierungsgeräte geeignet.

Optional ist der PolyXeta®2 Sensor auch mit LCD und Relaisausgang erhältlich. Eine individuelle Kundenkonfiguration, z.B. für Alarmschwellen und Relaiszuweisung ist ebenfalls möglich.

 

Stationäre Gaswarnanlage PolyXeta®2 von MSR-Electronic für die sicher Methangas-Überwachung

MSR-Electronic, Germany_Stationäre Metahan-Gaswarnanlage_ PolyXeta®2

Neukalibrierung vor Ort

 

Bei den PolyXeta®2 Sensoren von MSR-Electronic ohne LCD erfolgt die Kalibrierung über das handliche Kalibriergerät STL06-PGX2 oder die PC-Software PCE06-PGX2.

Sensoren mit LCD haben eine integrierte Kalibrierroutine, die ohne Öffnen des Gehäuses von außen mit einem Dauermagneten gestartet wird. Bei Sensoren mit LCD wechselt im Alarm- und Fehlerfall die Hintergrundbeleuchtung von Grün auf Rot.

Die Wechselsensoren ermöglichen somit eine einfache und zeitsparende Kalibrierung vor Ort.

 

PolyXeta®2 - Einsatz in vielfältigen Applikationen

 

Der PolyXeta®2 Sensor wird im industriellen Bereich eingesetzt, wie z.B.:

  • Öl-/Gas-Industrie
  • Biogasanlagen
  • Petrochemie
  • Kraftwerke in der Ex-Zone 1/2

Er eignet sich auch für kommerzielle Bereiche, wie z.B. Gasübergabestationen.

 


Weitere Informationen zu Produkten von MSR-Electronic finden Sie im aktuellen Online-Katalog oder im Webshop www.msr-24.com.


MSR-Electronic ist Hersteller stationärer Gaswarnanlagen mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Gebäudeautomation und Gasmesstechnik.
Das internationale Unternehmen mit Sitz in Deutschland verfügt über ein breites Spektrum an Methoden für die Detektion von toxischen und brennbaren Gasen. Auf dieser Basis entwickelt MSR-Electronic individuelle Gassensoren, Controller und Warnmittel für viele Anwendungen, wie z.B. Parkgaragen, Tunnel, petrochemische Industrie oder Schifffahrt. Die Produkte erfüllen mehr als die generellen Normen und Vorschriften und können so für die Sicherheit der Anlage garantieren. Für Fragen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.