MSR-Electronic bietet stationäre Gaswarnanlagen für zuverlässiges Monitoring, Analyse und Le­ckage-Detektion von toxischen und brennbaren Gasen. Auf dieser Basis entwickelt MSR-Electronic individuelle Gassensoren, Controller und Warnmittel für viele Anwendungen.

Besonders der sensible Medizin- und Laborbe­reich muss ständig überwacht werden, um vor gefährlichen Stoffen zu schützen. MSR-Gaswarngeräte sind hier besonders flexibel einsetzbar, da alle Anforderungen maßgeschneidert ver­wendet werden können. Ob Einzelsensoren mit Anschluss an vorhandene BMS-Systeme oder komplexe autarke Gaswarnsysteme für Groß­raumlabore mit verschiedenen Bereichen. Das Gaswarnsystem von MSR-Electronic beinhaltet frei konfigurierbare Alarmschwellen für die Ein­haltung der MAK-Werte sowie diverse Schnitt­stellen (Modbus, Bacnet, Analogausgang) für den Anschluss an vorhandene BMS. Mittels ei­nes modularen Aufbaus wird die Anlage an Ihre Anforderung angepasst.

 

Verschiedene Sensoren für verschiedene Gase

Kohlendioxid (CO2)

Das Laborgas als Kältemedium (Trockeneis) findet Anwendung im Probentransport und in der Lagerung sowie in Inkubatoren und Chromatographie-Geräten in kryogenen Bereichen.

Risiko: Kohlendioxid behindert die Sauerstoffaufnahme und führt bei zu hoher Konzentration zum Tod.

Sauerstoff (O2)

Laboratorien lagern und arbeiten mit hohen Konzentrationen von Sauerstoff, die in Gasproduktions- und Gasmischstationen verwendet werden.

Risiko: Die Sauerstoffverdrängung durch andere Gase.

Stickstoff (N)

Stickstoff wird als Kältemedium zum Schockfrieren und zur Lagerung von medizinischen Proben in Laboren und in der Kryotechnik verwendet.

Risiko: Erstickungsgefahr durch Sauerstoffverdrängung.

Wasserstoff (H2)

Das Trägergas kommt in der Gaschromatographie vermehrt zum Einsatz und gewinnt an Popularität als Ersatz für Helium, welches bislang das bevorzugt eingesetzte Trägergas war.

Risiko: Gefahr von explosionsfähigen Gasgemischen.

Propan (C3H8) und Methan (CH4)

Zum Betrieb von Bunsen- oder Teclubrennern in Laboren oder als Ausgangsprodukt für technische Synthesen wird Methan und dessen Gasgemische verwendet.

Risiko: Gefahr von explosionsfähigen Gasgemischen.

Raumluftüberwachung

Die Qualität der Umgebungsluft im Blick behalten und ggf. gezielte Belüftung herbeiführen.

Risiko: Angereicherte Innenraumluft mit giftigen Gasen, z.B. mit CO2, Formaldehyd.

Formaldehyd (CH2O)

In Form von Formalin wird es verwendet, um Gewebeproben zu fixieren. Zudem als Desinfektionsmittel zur großflächigen Reinigung.

Risiko: Toxisches, krebserregendes Gas.

Ozon (O3)

Ozon ist erwiesenermaßen wirksam gegen Bakterien, Mikroorganismen und andere Krankheitserreger und wird daher zur Desinfektion in diversen Anwendungen verwendet.

Risiko: Toxisch, Kopfschmerzen, Husten und Reizungen der Atemwege.

Lösungen für verschiedene Applikationen

Zum Kontaktformular

Für mehr Informationen und kompetente Beratung nehmen Sie bitte Kontakt auf

Zum Kontaktformular

Lösung für zuverlässige Gasüberwachung in Laboren und medizinischen Einrichtungen

Im Umgang mit verschiedenen Gefahrstoffen in Laboratorien und medizinischen Einrichtungen müssen relevante Sicherheitsmaßnahmen lt. der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) und der La­borrichtlinie eingehalten werden. Stoffe werden produziert, untersucht und in Produktionspro­zessen überwacht. Hierzu werden Stoffgemische getrennt, Stoffe nachgewiesen sowie chemische Reaktionen und Messungen durchgeführt. Eine zuverlässige Überwachung der Vielzahl von Ga­sen in der Umgebungsluft muss somit gewähr­leistet werden. Der Compactcontroller von MSR-Electronic ist zum Anschluss von bis zu 10 Gassensoren über den eigenen Feldbus konzipiert und dient zur Warnung vor verschiedenen Gasen. Durch meh­rere Ausgangs- und Eingangsoptionen wird eine einfache Integration in bestehende Systeme er­reicht.

 

Vorteile Compactcontroller

  • Display für alle Anzeige-, Konfigurations- und Kalibrierfunktionen (kein Tool notwendig)
  • Feldbusanschluss für bis zu 10 Gassensoren (SB2Units)
  • Hardware und Software nach SIL-konformem Entwicklungsprozess
  • Modulare Technik (steck- und wechselbar), verpolungs- und überlastsicher
  • 3 Relais, 2 Transistor-Ausgänge, 2 digitale Eingänge, verschiedene Gehäusetypen mit IP65
  • Warnsummer und Status-LED für Warnung, Störung, Betrieb und Service (optional)

PDF Download

Stationäre Gaswarnanlagen für Labor, Forschung und Medizin.

Zum Download

Lösung für zuverlässige Gasüberwachung in Umluftstationen und Laborabzüge

Umluftstationen, Abzüge und Anlagen zur Filte­rung von Gasen und Umgebungsluft sind häu­fig wichtiger Bestandteil eines Labors. Für die Erfüllung der Schutzfunktion, und da­mit der Erhaltung der Arbeitssicherheit, ist die Überwachung des Abluftverhaltens des La­borabzugs sowie die der Umgebungsluft im Arbeitsraum auf toxische und brennbare Gase und Dämpfe ein wichtiges Kriterium. An das Warn- und Sensor-Board WSB2 können bis zu 3 verschiedene Sensorköpfe über den lokalen Bus aufgeschaltet werden, um neben der Anla­gen- und Filterüberwachung auch für Sicherheit im Arbeitsbereich zu sorgen. Die Spannungs­versorgung der Sensoren wird über das Board WSB2 sichergestellt und die Messwerte digital aufbereitet. Die Kalibration kann durch einfa­ches Wechseln der Sensorköpfe oder durch die integrierte, komfortable Kalibrierroutine direkt im Gerät erfolgen.

 

Vorteile Warn- und Sensor-Board WSB2

  • Digitale Messwertaufbereitung inkl. Temperaturkompensation
  • Bis zu 3 verschiedene Sensoren
  • Analog-Eingang und -Ausgang, 4-20 mA, Modbus (optional), 2 potentialfreie Relais
  • Display zur kontinuierlichen Messwertanzeige und optischen Signalisierung im Alarmfall (optional)
  • Einfache Kalibration durch Austausch des Sensorkopfes oder durch Kalibrierung vor Ort

PDF Download

Stationäre Gaswarnanlagen für Labor, Forschung und Medizin.

Zum Download

Lösung für zuverlässige Gasüberwachung im Beatmungsgerät

Die Sicherheit der Patienten in der Anästhesie und in der Intensivmedizin hängt davon ab, wie schnell plötzliche Zustandsänderungen erkannt werden. Neben der modernen Technologie der Narkose- und Beatmungsgeräte bedarf es einer zuverlässigen Überwachung der Sauerstoffkon­zentration. Gassensoren von MSR-Electronic für medizinische Geräte erfüllen alle wichtigen internationalen Anforderungen und schützen somit Menschen und Anlagen in diesen Berei­chen. Die MSR-Wechselsensoren mit digitaler Messwertaufbereitung, Temperaturkompensati­on und Eigenüberwachung zur kontinuierlichen Kontrolle der Sauerstoffkonzentration sind so­mit ideal für die Applikation anwendbar. Die Kalibration kann durch einfaches Wechseln der Sensorköpfe oder durch die integrierte, komfor­table Kalibrierroutine direkt im Gerät erfolgen.

 

Vorteile Wechselsensor

  • Hohe Genauigkeit und stabile Ausgangssignale über die gesamte Lebensdauer
  • Geringe Querempfindlichkeit gegenüber Anästhesiegasen
  • Individuelle Lösung für Ihre Anforderungen
  • Einfache Kalibration durch Austausch des Sensorkopfes oder durch Kalibrierung vor Ort

PDF Download

Stationäre Gaswarnanlagen für Labor, Forschung und Medizin.

Zum Download

Lösung für zuverlässige Gasüberwachung in Großraumlaboren

Der Digital-Gas-Controller DGC-06 – die Zen­trale der Gasüberwachung. Der Controller ist speziell für große Anlagen oder auch für um­fangreiche Anbindungen entwickelt worden. Hier gibt es kaum ein Szenario in der Gasüber­wachung, welches dieser Controller nicht ab­deckt. Von komplexen Anlagen bis zu Zugangs­funktionen, welche per Gasalarm geschaltet werden, ist alles möglich. Die Gas-Controller-Serie DGC-06 wurde in einem SIL2-konformen Prozess entwickelt und erfüllt alle gängigen Normen. Sie kann bis zu 128 Gassensoren, davon 96 digitale und 32 analoge Sensoren (4-20 mA) überwachen und auswerten. Je Sen­sor sind 4 frei einstellbare Alarmschwellen vorhanden. Für Alarmmeldungen besitzt das Controller-System bis zu 32 Relais mit potenti­alfreiem Wechselkontakt und bis zu 16 analoge Ausgänge mit 4-20 mA Signal. Das Door-Entrance-Modul DEM-06 bietet zu­sätzlich Sicherheit an den Zugängen und warnt schon vor betreten vor etwaigen Gefahren.

 

Vorteile DGC-06

  • Für komplexe und autarke Gasüberwachung
  • Skalierbar: bis zu 128 verschiedene Sensoren und 32 Relais
  • Relais durch EP-Module erweiterbar
  • Display mit LED
  • Option USV / Datalogger
  • In Schaltschrank integrierbar

PDF Download

Stationäre Gaswarnanlagen für Labor, Forschung und Medizin.

Zum Download

Euro Europäische Normen und weitere Zertifikate

MSR-Produkte erfüllen mehr als die gene­rellen Normen und Vorschriften und können so für den Schutz der Mitarbeiter und für die Si­cherheit der Anlage garantieren.

Zur Übersicht

MSR Produkte

Alle Produkte mit sämtlichen Features erhalten Sie im MSR-Shop 24.

Zum MSR-Shop 24